Marktbericht unseres Frische-Teams für die KW 25/2019

Bei der Sorte Topaz vermelden unsere Apfel-Lieferanten aus dem Alten Land nun das Saisonende. Aus Süddeutschland steht noch Ware als Alternative bereit. Hier rechnen wir in ca. 14 Tagen mit dem Saisonende. Grundsätzlich sollen die Sorten Marnica, Red Jonaprince und Natyra bis ungefähr Mitte Juli verfügbar sein. Die Pause zwischen neuer und alter Ernte wird also voraussichtlich recht kurz.

Beim Spargel kündigt sich das Saisonende ebenfalls an. Bis Mitte der Woche rechnen wir noch mit ausreichenden Mengen, ab Donnerstag werden die Lieferungen bereits deutlich zurückgehen. Beim grünen Spargel wird es ab sofort weniger. Traditionell wird die Spargelsaison am Johannitag, den 24. Juni, beendet.

Neu im Angebot haben wir deutsche Kirschen vom süddeutschen Demeter-Betrieb Schindler und das regionale Angebot ergänzt sich um Rote Bete im Bund, Paprika grün und Auberginen.

Marktbericht unseres Frische-Teams für die KW 24/2019

Unsere regionalen Erzeuger beliefern uns ab sofort mit Broccoli und Blumenkohl. Ob wir den Bedarf durchgängig mit regionaler Ware decken können, ist noch fraglich. Ware aus Süddeutschland ist allerdings durch die Wetterkapriolen knapp und dementsprechend hochpreisig, so dass Ersatz nicht immer zur Verfügung stehen könnte.

Gut verfügbar sind Cherrytomaten vom Sozialen Ökohof St. Joseph aus Papenburg. Die Preise geben spürbar nach. Beim Porree hingegeben werden die Bestände nun langsam weniger. Wir rechnen innerhalb der nächsten 14 Tage mit dem Saisonende und dem Wechsel auf ausländische Ware.

Neu im Angebot sind Bundmöhren von der Bioland-Gärtnerei Merz aus Süddeutschland. Auch regionale Zuckererbsen finden ab Mitte der Woche den Weg in unser Angebot. Und auch französische Kirschen bereichern ab dieser Woche unser Angebot.

Marktbericht unseres Frische-Teams für die KW 23/2019

Neues aus der Region

Wir starten mit viel Wärme und Sonne in den Juni, sodass die Schlangengurken in der Region reichlich verfügbar sind und im Preis auch nachgeben. Vom Sozialen Ökohof in Papenburg stehen ab Dienstag auch die ersten leckeren Cocktailtomaten zur Verfügung.

Bunte Vielfalt- Vom Acker in die Kiste- unter diesem Motto starten wir in dieser Woche ein Salat-Vermarktungsprojekt. Einige Kunden haben sich bereit erklärt, dieses Projekt zu begleiten und zu evaluieren. Die Salate wurden von der Oldendorfer Saatgut vor dem Hintergrund gezüchtet, dass sie möglichst vielfältig in ihrer Genetik und aus diesem Grund besser gegen Pilzkrankheiten und Wetterextreme gewappnet sind. Die Salate werden vom Hof Schumacher angebaut und in der praktischen Vermarktung am Point of sale sollen in den kommenden Monaten Erkenntnisse darüber gesammelt werden, wie die nicht immer uniform aussehenden Salate vom Endverbraucher angenommen werden. Wir sind auf jeden Fall gespannt.

Was ist sonst noch neu

Kaum zu glauben aber wir bekommen die ersten Trauben Italia aus Italien. Dafür können wir auf den Einkauf ägyptischer Ware verzichten.

Wir drücken die Daumen, dass das Wetter in der nächsten Woche richtig schön sommerlich ist, damit der Appetit auf unsere leckeren Wassermelonen aus Spanien von Juan Molina steigt.

Beim Broccoli sind wir ab sofort auf süddeutsche Ware umgestiegen und in ca. 2 Wochen gibt es auch die erste regionale Ware.



  Bitte aktivieren Sie Cookies und JavaScript.

  Hinweis: Die von Ihnen benutzte Browser-Software ist veraltet und unterstützt nicht alle benötigen Funktionen. Bitte aktualisieren Sie ihr System!